Zum Hauptinhalt springen

Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft durch digitale Technologien

Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft durch digitale Technologien

Das könnten Deine Aufgaben sein:
Mitarbeit an Forschungs- und
Beratungsprojekten in der Industrie,
Ableiten von Maschinen-Funktionalitäten
der nachhaltigen Landwirtschaft,
Konzeption und ggf. Umsetzung von KI-
basierter Software
Einsatz von Computer Vision auf
neuartigen Robotern
Mitarbeit an wissenschaftlichen und
praxisbezogenen Veröffentlichungen,
Unterstützung im Tagesgeschäft.

Studentische Hilfskraft (m/w/d) im Kontext
„Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft durch

digitale Technologien“
6-16 Stunden / Woche

Das solltest Du mitbringen:
Du studierst Wirtschaftsingenieurwesen,
Maschinenbau, Informatik oder ähnliches,
Grundkenntnisse im Bereich KI oder
Software Engineering sind wünschenswert,
aber keine Voraussetzung
Du verfügst über sehr gute Deutsch- und
Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
Dich zeichnet eine selbstständige und
engagierte wie sorgfältige und zielorientierte
Arbeitsweise aus und
Du bist sicher im Umgang mit den gängigen
MS-Office-Programmen und hast ggf. erste
Programmiererfahrung sammeln können.

Das kannst Du erwarten:
Einblicke in das Industrie- und Forschungsgeschäft in Zusammenarbeit mit
renommierten Unternehmen und Forschungspartnerinnen und -partnern,
interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einem
jungen, qualifizierten und dynamischen Team,
die Möglichkeit zu flexibler Zeiteinteilung und eigenständigem Arbeiten,
ein modernes, kollegiales und digitales Arbeitsumfeld,
Raum für Kreativität und Deine persönliche Weiterentwicklung.

Wir sind gespannt auf Deine Bewerbung! Bewirb Dich jetzt und sende Deine vollständigen Unterlagen
(Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Notenspiegel) an:

Tim Walter · Informationsmanagement
Tel.: +49 241 47705-508 · E-Mail: Tim.Walter@fir.rwth-aachen.de
FIR e. V. an der RWTH Aachen · Campus-Boulevard 55 · 52074 Aachen

Zur Umsetzung nachhaltiger Anwendungsfälle in der Landwirtschaft, wie im Projekt SAAT,
bedarf es neuer Landmaschinen bzw. Roboter, die neue Anforderungen erfüllen müssen als
bisherige Landmaschinen. Dafür müssen sowohl neue Anwendungsfälle identifiziert,
Funktionen für Landmaschinen abgeleitet, KI-Anwendungen analysiert und KI-basierte
Software entwickelt werden.

https://www.fir.rwth-aachen.de/forschung/forschungsprojekte/detail/saat-01mn23012b/

  • Foliennummer 1