Blog

Neueste Beiträge
Auch wenn die Jobsituation Corona-bedingt derzeit nicht so rosig ist: Für die deutliche Mehrheit der Studierenden in Deutschland ist das Studium alles andere als der alleinige Lebensmittelpunkt.
Ob Sprachen, Kultur oder spezielle Tools: Auch was während der Hochschulzeit quasi „nebenbei“ erworben wird, macht sich im späteren Berufsleben bezahlt
Wer seine Studienzeit (teilweise) im Ausland verbringt, dem traut man mitunter auch im Berufsleben mehr zu.
Studieren als Hauptberuf: Das spielt es bei den wenigsten jungen Leuten. Selbst wenn im Hintergrund der Studentin, des Studenten ein sehr wohlhabendes Elternhaus steht.
Deine Bewerbung ist explizit als „Türöffner“ zu verstehen. Wenn der erste, schriftliche Eindruck nicht passt, landen deine Unterlagen in „Ablage P“, wie: Papierkorb.