Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen

Über das Unternehmen

Die Fraunhofer-Gesellschaft mit Sitz in Deutschland ist die
weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung.
Unter ihrem Dach arbeiten 74 Institute und Forschungseinrichtungen an
Standorten in ganz Deutschland. Rund 28 000 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter erzielen das jährliche Forschungsvolumen von 2,8 Milliarden
Euro.

 

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit Hauptsitz
in Erlangen betreibt internationale Spitzenforschung für
mikroelektronische und informationstechnische Systemlösungen und
Dienstleistungen. Es ist heute das größte Institut der
Fraunhofer-Gesellschaft.

Die Forschung am Fraunhofer IIS orientiert sich an zwei Leitthemen:
 

In »Audio und Medientechnologien« prägt das Institut seit mehr
als 30 Jahren die Digitalisierung der Medien. Mit mp3 und AAC wurden
wegweisende Standards entwickelt und auch an der Digitalisierung des
Kinos war das Fraunhofer IIS maßgeblich beteiligt. Die aktuellen
Entwicklungen eröffnen neue Klangwelten und werden eingesetzt in Virtual
Reality, Automotive Sound Systemen, Mobiltelefonie sowie für Rundfunk
und Streaming. So enthält jedes heute verkaufte Mobiltelefon
Audiotechnologien des Instituts und der Ton von über der Hälfte aller
TV-Ausstrahlungen weltweit und nahezu aller Radio- und Streaming-Dienste
basiert auf Fraunhofer-Codecs. Auch die professionellen Werkzeuge für
digitale Film- und Medienproduktionen finden globale Anwendung.

Im Zusammenhang mit »kognitiver Sensorik« erforscht das
Institut Technologien für Sensorik, Datenübertragungstechnik,
Datenanalysemethoden sowie die Verwertung von Daten im Rahmen
datengetriebener Dienstleistungen und entsprechender Geschäftsmodelle.
Damit wird die Funktion des klassischen »intelligenten« Sensors um eine
kognitive Komponente erweitert. Die Forschungsergebnisse finden
Anwendung in der vernetzten Mobilität, in Kommunikations- und
Anwendungslösungen für das Internet der Dinge, in der Digitalisierung
der menschlichen Wahrnehmung (Human Sensing), im Produkt- und
Materialmonitoring sowie in Business Analytics in Versorgungsketten
(Supply Chains).

Mehr als 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der
Vertragsforschung für die Industrie, für Dienstleistungsunternehmen und
öffentliche Einrichtungen. Das 1985 gegründete Institut hat 14 Standorte
in 11 Städten: in Erlangen (Hauptsitz), Nürnberg, Fürth und Dresden
sowie in Bamberg, Waischenfeld, Coburg, Würzburg, Ilmenau, Deggendorf
und Passau. Das Budget von 169,9 Millionen Euro pro Jahr wird bis auf
eine Grundfinanzierung in Höhe von 26 Prozent aus der Auftragsforschung
finanziert.

Art des Unternehmens: 
Unternehmen
Unternehmensgröße: 
über 1000 Mitarbeiter
Branche: 
Andere / Nicht klassifiziert
Gesuchte Berufsfelder: 
IT / Telekommunikation, Forschung / Entwicklung / Konstruktion
Gesuchte Fachbereiche: 
Elektrotechnik / Elektronik, Mathematik / Statistik, Physik / Astronomie, Informatik / IT

Video: 

Ansprechpartner: 

Maximilian Müller 
Mitarbeiter im Personalmarketing

Unternehmensstandorte

Events: 

bonding Firmenkontaktmesse Erlangen
bonding an der TU Dresden

Benefits: 

Betriebspension
Events/Betriebsausflüge
Familienbewusstes Unternehmen
Fitness/Wellnessangebote
Flexible Arbeitszeiten
Flexible Kleidungswahl
Gesundheitsleistungen
Gratis Getränke
Home Office möglich
Kantine
Karriereplanung/Mentoring
Kinderbetreuung
Teilnahme an bonding Firmenkontaktmessen
Teilnahme an corporate benefits Programmen
Weiterbildungsmöglichkeiten
Zusätzlich freie Arbeitstage