Bundesamt für Verfassungsschutz

Bundesamt für Verfassungsschutz
Merianstr. 100
50765 Köln

Über das Unternehmen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ist der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Wir haben unter anderem die Aufgabe, Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen zu sammeln und auszuwerten und sind für die Spionageabwehr zuständig. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit Deutschlands.

Art des Unternehmens: 
Unternehmen
Unternehmensgröße: 
über 1000 Mitarbeiter
Branche: 
Regierung und Militär
Gesuchte Berufsfelder: 
Ausbildung / Weiterbildung, IT / Telekommunikation, Ingenieurwesen, Politik / Öffentlicher Dienst
Gesuchte Fachbereiche: 
Elektrotechnik / Elektronik, Informatik / IT, Mathematik / Statistik, Physik / Astronomie, Rechtswissenschaften, Soziologie / Politik / Verwaltung

FAQ: 

Kann ich mich per Post/E-Mail bewerben?
Eine Bewerbung per Post oder E-Mail wird von uns nicht mehr unterstützt, da die Online-Bewerbung sowohl für Sie als auch für uns der schnellste und einfachste Weg ist, sich für eine Mitarbeit beim Bundesamt für Verfassungsschutz zu bewerben.

Wenn Sie sich auf ein interessantes Karriere-Angebot bewerben möchten, nutzen Sie bitte das Online-Bewerbungsverfahren unseres Kooperationspartners, dem Bundesverwaltungsamt. Den jeweiligen Link finden Sie in jedem Stellenangebot des Bundesamtes für Verfassungsschutz.
Wird für mich eine Sicherheitsüberprüfung durchgeführt?
Vor einer Einstellung in das Bundesamt für Verfassungsschutz werden geeignete Bewerberinnen und Bewerber nach dem „Gesetz über die Voraussetzungen und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes“ (SÜG) sicherheitsüberprüft. Hierbei wird eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlung durchgeführt. Bewerber sollten strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten sein und in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben. In die Sicherheitsüberprüfung wird ggf. auch der Partner oder die Partnerin einbezogen. Aufgrund der sicherheitsempfindlichen Tätigkeit, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz ausüben, unterliegen sie den in § 32 SÜG aufgeführten Reisebeschränkungen bei Reisen in und durch Staaten für die besondere Sicherheitsregelungen gelten.
Kann ich beim Bundesamt für Verfassungsschutz ein Praktikum oder eine Station des juristischen Vorbereitungsdienstes absolvieren?
Vor dem Hintergrund der besonderen Sicherheitsbedürfnisse eines Nachrichtendienstes ist es nicht möglich, ein Praktikum oder eine Station des juristischen Vorbereitungsdienstes im Bundesamt für Verfassungsschutz zu absolvieren.
Kann ich mit einer Schwerbehinderung im Bundesamt für Verfassungsschutz eingestellt werden?
Ja, schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von Ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt, das den Anforderungen des Arbeitsplatzes gerecht wird. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.verfassungsschutz.de/de/karriere/ihre-zukunft-beim-bfv/unser-werteverstaendnis.
Darf ich mit anderen über meine Bewerbung beim Bundesamt für Verfassungsschutz sprechen?
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber mit ihrer Bewerbung beim Bundesamt für Verfassungsschutz diskret und zurückhaltend umzugehen.
Wie lange dauert der Bewerbungs- und Einstellungsprozess beim Bundesamt für Verfassungsschutz?
Das gesamte Einstellungsverfahren nimmt beim Bundesamt für Verfassungsschutz mehrere Monate in Anspruch, da neben den administrativen Belangen auch die besonderen Sicherheitsvoraussetzungen eines Nachrichtendienstes zu berücksichtigen sind.

Unternehmensstandorte

Events: 

bonding an der RWTH Aachen

Adressen Informationen

Merianstr. 100
50765 Köln

Benefits: 

Familienbewusstes Unternehmen
Fitness/Wellnessangebote
Flexible Arbeitszeiten
Kantine
Karriereplanung/Mentoring
Sonderurlaub bei Geburt/Adoption
Teilnahme an bonding Firmenkontaktmessen
Weiterbildungsmöglichkeiten