Zum Hauptinhalt springen

Masterarbeit zum Thema: „Smart Production Quality“

Masterarbeit zum Thema: „Smart Production Quality“

Deine Aufgaben:

Literaturbasierte Erarbeitung von Grundlagen,

Aufgaben und Funktionen eines fertigungsnahen

Qualitätsmanagement-Systems

Identifikation und Analyse von Potenzialen bzw.

bestehender Use Cases in den Business Units

der SCHOTT AG

Ableitung, Bewertung und Priorisierung

relevanter Qualitätsmanagement-

Funktionalitäten

Ableitung möglicher Lösungsarchitekturen zur

technischen Umsetzung entsprechend der

MARS4.0 (Manufacturing Architecture SCHOTT

4.0)

Erstellung einer Roadmap zum

plattformbasierten Qualitätsmanagement für die

SCHOTT AG (bzw. ausgewählte

Produktionsbereiche)

Masterarbeit zum Thema:

„Smart Production Quality“

Dein Profil:

Studierende*r einer IT-nahen Studienrichtung mit

Vertiefung im Bereich Produktion oder einer

fertigungsnahen Studienrichtung mit Vertiefung in

IT/Digitalisierung, z.B. Wirtschaftsingenieurwesen,

Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik, o.ä.

Erste Vorerfahrungen bzw. ausgeprägtes Interesse

an Smart Manufacturing bzw. Fragestellungen der

Produktionsdigitalisierung

Strukturierte und prozessorientierte

Arbeitsmethode

Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in

Wort und Schrift

Sicherer Umgang mit MS Office Anwendungen

Engagierte, teamorientierte und selbständige

Arbeitsweise

Wir bieten Dir:

Sehr gute inhaltliche Betreuung,

Möglichkeit zu praxisnahen Erfahrungen in einem international agierenden Konzern,

Attraktive Vergütung im Rahmen der Tätigkeit.

SCHOTT ist ein international führender Technologiekonzern auf den Gebieten

Spezialglas und Glaskeramik. Am Hauptstandort in Mainz sind die meisten

Geschäftsbereiche beheimatet. Mit der sog. Manufacturing Integration Platform

SCHOTT (MIPS), eine auf SCHOTT zugeschnittene IIoT Plattform, entwickelt die

Abteilung „OT4.0“ ein modernes Ökosystem, das die Interoperabilität und den offenen

Datenaustausch aller in der Fertigung eingesetzten Systeme ermöglicht und so die

Grundlage für Smart Manufacturing legt. Um die Funktionalität bestehender QM-Tools

in den Produktionsbetrieben bei SCHOTT zu optimieren, bedarf es einer oder mehrerer

neuer mApps auf der MIPS, um smarte und möglichst im Self-Service der Anwender

betreibbare Lösungen zu schaffen.

Ansprechpartner:

Florian Schuldt, M. Sc.

Telefon: +49 241 47705-227

E-Mail: Florian.Schuldt@fir.rwth-aachen.de

Bitte sende uns deine Unterlagen (kurzes Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in digitaler Form an die

angegebene E-Mail-Adresse.